Online Sportwetten bei Betway banner 728x90

UWCL: VfL-Frauen machen schon alles klar

Champions League

Unsere Frauen bekamen das Spiel recht schnell in den Griff. Ewa Pajor setzte sich in der 15. Minute durch und erzielte das 0:1. Nele Maritz konnte in der 27. Minute das 0:2 nachlegen. Und in der 32. Minute schockte Svenja Huth die Gastgeberinnen mit dem 0:3.


Die zweite Halbzeit begann in der 46. Minute mit dem 0:4 per Elfmeter durch Pernille Harder. Auch in der 58. Minute traf Pernille zum 0:5 vom Punkt. In der 64. Minute erhöhte Felicitas Rauch noch auf 0:6. In der 67. Minute war es nochmal Pernille Harder, die auf 0:7 erhöhte. Und das reichte den Wölfinnen immer noch nicht. In der 79. Minute traf Zsanett Jakabfi noch zum 0:8. Auch das reichte noch nicht. In der 85. Claudia Neto zum 0:9 und in der 87. Minute Kristine Minde zur Höchststrafe von 0:10.


Mit diesem knallharten Ergebnis sind keine Fragen mehr offen und im Rückspiel dürften einige andere Spielerinnen eine Chance bekommen.