Online Sportwetten bei Betway banner 728x90

UWCL: Wolfsburgs klare Sache gegen Twente Enschede

Champions League

VfL Wolfsburg gewinnt 6:0 gegen Twente Enschede

Von Beginn an bestimmten unsere Grün-Weißen, wo es lang ging. Aber die Defensive von Twente stand erst mal gut. So konnte Wolfsburg erst mal die Chancen nicht nutzen. Es dauerte bis zur 24. Minute, dann konnte Zsanett Jakabfi jubeln. Es stand nun 1:0. Wieder war sie glänzend in der Spitze und in der Abwehr unterwegs. Enschede kam wieder kaum aus der eigenen Hälfte heraus. In der 37. Minute bekam Zsanett Jakabfi einen abgewehrten Ball und verwandelte im Nachschuß zum 2:0.



Nach der Pause ging es munter weiter. Und auch die Kulisse war nicht zu überhören. In der 60. Minute traf Dominique Bloodworth zum 3:0. Beim VfL wird wieder nichts dem Zufall überlassen. Auch hier ist die nächste Runde so gut wie gebucht. Pernille Harder legte in der 71. Minute das 4:0 nach. In der 78. Minute traf Friedolina Rolfö zum 5:0. Jetzt war auch für die Wölfinnen das überwintern in der UWCL kaum noch zu kippen. Twente hatte schon längst nichts mehr dagegen zu setzen. Dominique Bloodworth versenkte einen Freistoß per Fernschuß zum 6:0, ein Klassetor.


So kann es ins Rückspiel gehen.


VfL Wolfsburg: Lindahl – Wedemeyer (62. Blässe), Goeßling, Janssen, Rauch – Maritz (62. Rolfö), Gunnarsdottir (75. Neto), Engen, Jakabfi – Harder, Popp


FC Twente: Van Domselaar – Roetgering, Ypema, Giesen, Weerden – B. Jansen (82. Peddemors), Wilms, Van Den Goorbergh – R. Jansen, Kalma (90. Speelman), Vanmechelen (78. Darnoud)


Tore: 1:0 Jakabfi (24.), 2:0 Jakabfi (37.), 3:0 Janssen, 4:0 Harder (71.), 5:0 Rolfö (78.), 6:0 Janssen (89.)


Schiedsrichterin: Marta Huerta De Aza (Spanien)


Zuschauer: 1.543 am Mittwochabend im AOK Stadion