Vorschau: VfL Wolfsburg gegen RB Leipzig

VfL Wolfsburg Stadion / wolfsburgfans.de
VfL Wolfsburg Stadion / wolfsburgfans.de

Am vergangenen Wochenende schien es lange Zeit, als würde der VfL Wolfsburg doch wieder einen Rückschlag erleiden. Mit 0:2 lag das Team von Trainer Florian Glasner bereits zurück. Doch die Moral der Mannschaft scheint intakt. Am Ende hieß es 2:2.


In den letzten zehn Pflichtspielen gelangen den Wolfsburgern starke sieben Siege. Derzeit steht der VfL in der Tabelle der 1. Bundesliga auf Rang sieben. Mit 35 Punkten sind die „Wölfe“ nur einen Zähler hinter dem FC Schalke 04, der auf dem Europa League-Platz sechs steht. Wer eine entsprechende Wette auf das Topspiel gegen Leipzig platzierten möchte, sollte beim Wettanbieter bet-at-home vorbeischauen und sich einen entsprechenden Bonus sichern. Wie der bet-at-home Bonus funktioniert erfahrt ihr ganz einfach im Netz.


Hoffnungen auf eine Qualifikation für die Champions League können sich die Anhänger des VfL Wolfsburg jedoch kaum mehr machen. Der Tabellenvierte Borussia Mönchengladbach ist bereits elf Punkte enteilt – bei einem Spiel weniger. Eine erneute Teilnahme an der UEFA Europa League wäre jedoch durchaus als Erfolg zu werten.

Zudem spielt der VfL meist attraktiven Fußball und weiß nicht nur in der Bundesliga zu überzeugen. In der Europa League wurde das Achtelfinale erreicht. Die „Wölfe“ treffen nun auf Schachtor Donezk aus der Ukraine.

Wolfsburg vs. Leipzig – Torjäger und Torhüter entscheiden

Ansehnlichen Fußball sind auch die Fans von RB Leipzig von ihrem Team gewohnt. Jedoch leistet sich das Team von Trainer Julian Nagelsmann immer wieder unnötige Punktverluste und muss nun fürchten, den FC Bayern München in der Tabelle davonziehen zu lassen. Nach 24 Spieltagen stehen die Leipziger mit drei Punkten Rückstand (und dem schlechteren Torverhältnis) hinter dem FC Bayern auf Rang zwei. Borussia Dortmund folgt mit einem Zähler Rückstand auf Platz drei.


Dass die Leipziger in der aktuellen Spielzeit tatsächlich ein ernsthafter Meisterkandidat sind, bewiesen sie zuletzt bei eindrucksvollen Siegen gegen Bremen (3:0), Tottenham (1:0) oder Schalke (5:0). Gegen Leverkusen reichte es zwar nur zu einem 1:1, dennoch scheint das Team schwer zu schlagen. Im Spitzenspiel gegen die Bayern hätte RB durchaus als Sieger vom Platz gehen können. Am Ende stand es 0:0.


Wenn Wolfsburg auf Leipzig trifft, ist ein offensives Spektakel zu erwarten. Beide Teams möchten siegen. Dabei wird es auch darauf ankommen, welcher Torjäger in besserer Form sein wird: Wout Weghorst vom VfL oder Timo Werner von RB Leipzig. Auch die Tagesform der Torhüter Peter Gulacsi und Koen Casteels wird entscheidend sein.