VfL Wolfsburg gewinnt beim FC Augsburg und steht auf Platz sechs

Bundesliga-Logo
Bundesliga - ninopavisic / Shutterstock.com

Fußball Bundesliga der 26. Spieltag: Das späte Siegtor erzielte Daniel Ginczek in der Nachspielzeit. Die Wolfsburger sind jetzt mit diesem Sieg auf dem sechsten Tabellenplatz vorgerückt. Mit 39 Punkten liegen sie zwei Punkte vor dem SC Freiburg und dem FC Schalke 04.


In der 43. Spielminute erzielte Renato Steffen per Kopfball zum 1:0 für die Wölfe. Aber auch den zweiten Treffer erzielten die Wolfsburger, John Anthony Brooks traf in der 54. Spielminute per Kopfball ins eigene Netz zum 1:1. Lange waren die Wolfsburger das aktivere und bessere Team, aber erst in der Nachspielzeit traf Daniel Ginczek zum 2:1. Endstand.


Nächsten Samstag, 23. Mai, wird Borussia Dortmund in der Volkswagen Arena zum 27. Spieltag sein.


FC Augsburg: Luthe – Framberger, Jedvaj, Suchy (65. Uduokhai), Max – Khedira, Baier, M. Richter (87. Bazee), Löwen (87. Cordova), Vargas (79. Iago) – Niederlechner


VfL Wolfsburg: Casteels – Mbabu, Pongracic, Brooks, Otavio (87. Roussillon) – Schlager, Arnold, Victor (74. Klaus), Mehmedi, Brekalo (61. Ginczek) – Steffen


Tore: 0:1 Steffen (43.), 1:1 Brooks (54./ET), 1:2 Ginczek (90.+1)

Gelbe Karten: Suchy / Arnold, Roussillon

Schiedsrichter: Dr. Felix Brych (München)