VfL-Frauen mit Sieg gegen Köln beim Re-Start

VfL Wolfsburg

Heute beginnt der VfL mit Friederike Abt im Tor. Hedvig Lindahl sitzt auf der Bank. In der 32. Minute holte Syenja Huth einen Elfmeter heraus, den Pernille Harder zum 1:0 verwandelte. Als letzte Aktion vor dem Pausenpfiff erhöhte Svenja Huth noch auf 2:0. In der 65. Minute ging es weiter. Alexandra Popp legte noch das 3:0. In der 76. Minute war Amber Barett vom FC Köln etwas zu ungestüm bei Pia-Sofie Wolter und sah die rote Karte. In der 78. Minute erzielte Pernille Harder noch das 4:0 und machte den nächsten Schritt zur Torkanone.


Mit diesem Sieg wird der Weg zur Titelverteidigung unbeirrt weiter beschritten. Nun geht es als nächstes nach Gütersloh zum Viertelfinale im DFB-Pokal zurück zu den Wurzeln von Lena Goeßling..