Fritz-Walter-Medaille für Lena Oberdorf in Gold

Fahne Wolfsburg

Großen Anteil daran hat die SGS Essen. Deren Spielerin Carlotta Wamser erhält dieses Jahr diese Auszeichnung in Bronze. Silber bekommt Gia Corley vom Zweitligameister Bayern München II. Allen dreien herzlichen Glückwunsch.


Für die SGS Essen sind die 30000 € Prämie für Ausbildungsvereine für diese beiden Medaillen nicht nur eine willkommene Unterstützung. Sie können auch sehr stolz auf ihre Arbeit sein.


Mit Pauline Bremer (2015), Svenja Huth (2010) und Anna Blässe (2006) stehen drei weitere ehemaligen Preisträgerinnen beim VfL unter Vertrag.


„Die Fritz-Walter-Medaille in Gold verliehen zu bekommen, ist eine große Ehre für mich“, betont Oberdorf. „Zugleich ist es auch eine Motivation, mich immer noch weiterzuentwickeln und alles zu geben. Ich hoffe sehr, dass diese Auszeichnung auch andere Spielerinnen motiviert, das Beste aus sich herauszuholen und an sich zu glauben!“


Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen: „Wir gratulieren Lena sehr herzlich zu dieser Auszeichnung und freuen uns mit ihr. Ein ebenso herzlicher Glückwunsch gilt natürlich ihren Ausbildungsvereinen sowie ihren Trainern, die sie auf ihrem Weg begleitet und gefördert haben. Sie alle haben dazu beigetragen, dass Lena heute zu den größten Talenten im deutschen und weltweiten Frauenfußball zählt.“


Quelle