VfL Wolfsburg gewinnt Test in Magdeburg mit 4:1

Wolfsburg Flagge

Der VfL Wolfsburg gewann am Samstagnachmittag beim FC Magdeburg in einem Testspiel mit 4:1. Die Generalprobe vor dem DFB-Pokal Spiel am nächsten Samstag gegen Fürstenwalde ist geglückt. Rund 1100 Fans durften am Samstag erstmals wieder ins Stadion und nahmen an dem Spiel teil.


In einer vor allem in der Anfangsphase sehr unterhaltsamen Partie trafen Admir Mehmedi (8.) und Daniel Ginczek (12. per Foulelfmeter, 19.) für den VfL Wolfsburg. Mehmedi setzte in der 64. Spielminute noch einen drauf. Den Ehrentreffer für die Gastgeber markierte Christian Beck.


1. FC Magdeburg: Behrens (46. Weiner) – Obermair (66. Perthel), Burger, T. Müller (78. Rorig), Bell Bell (66. Koglin) – Malachowski (78. A. Müller), J. Gjasula, Conteh (46. Jakubiak), Sliskovic (78. Harant) – Beck (66. Bertram), Steininger (46. Brünker)


VfL Wolfsburg: Kasten – Klaus (66. Tisserand), Lacroix (66. Siersleben), Guilavogui (66. Brooks) Roussillon (46. Otavio) – Arnold (46. Justvan), Gerhardt, Marmoush, Victor, Mehmedi (66. Malli) – Ginczek (66. Yeboah)


Tore: 0:1 Mehmedi (8.), 0:2 Ginczek (12., FE), 1:2 Beck, 1:3 Ginczek (19.), 1:4 Mehmedi (64.)


Gelbe Karten: keine


Besondere Vorkommnisse: Yeboah verschießt Foulelfmeter (84.)


Schiedsrichter: Lasse Koslowski (Berlin)


Zuschauer: 1.098 am Samstagnachmittag in der Magdeburger MDCC-Arena

DFB Pokal 1. Hauptrunde

Am nächsten Samstag spielt der VfL Wolfsburg im AOK-Stadion in Wolfsburg gegen Union Fürstenwalde. Das Spiel beginnt um 15:30 Uhr.