Wolfsburg spielt in Freiburg Unentschieden und holt einen Punkt

Bundesliga-Logo
Bundesliga - ninopavisic / Shutterstock.com

Die Wölfe blieben zum fünften Mal in Folge gegen Freiburg sieglos und konnten nur wenig Selbstvertrauen für das letzte Qualifikationsspiel in der Europa League am Donnerstag bei AEK Athen sammeln.


Oliver Glasner: Wir sind gut in die Partie gestartet, aber gleich mit der ersten Aktion von Freiburg in Rückstand geraten. Dann hatten wir etwas Probleme. Es gab viele Fouls, Zweikämpfe und Standardsituationen, durch die wir aber auch wieder zurückgekommen sind.


SC Freiburg: Müller – Schmid, Lienhart, Heintz (90.+5 Gulde), Günter – Santamaria, Höfler, Sallai (78. Jeong), Grifo (78. C.-H. Kwon) – Höler, Petersen (88. Demirovic)


VfL Wolfsburg: Pervan – Klaus, Guilavogui, Brooks, Otavio (77. Roussillon) – Gerhardt, Arnold (58. Schlager), Brekalo, Malli (58. Mehmedi), Victor (49. Steffen) – Ginczek (77. Weghorst)


Tore: 1:0 Nils Petersen (11.), 1:1 Brekalo (42.)


Gelbe Karten: - / Otavio, Arnold, Brooks

Schiedsrichter: Sören Storks (Velen)