Frauen des VfL Wolfsburg gewinnen wieder

Frauen

In der 3. Minute traf Karina Saevik zum 1:0 und gab die Richtung vor. In der 18. Minute legte Pia-Sophie Wolter das 2:0 nach. Sie ist durch die Berufung in die Nationalmannschaft sicher beflügelt. In der 42. Minute sorgte Ingrid Engen noch für das 3:0. Praktisch mit dem Pausenpfiff folgte das 4:0 durch Svenja Huth.


Nach der Pause konnte sich Duisburg ein wenig besser in Szene setzen. In der 61. Minute konnte Jorian Nicole Baucom auf 4:1 verkürzen. Aber die Antwort kam gleich in der 62. Minute durch Zsanett Jakabfi mit dem 5:1. In der 72. Minute verkürzte Yvonne Zielinski erneut auf 5:2. Da Turbine in München verlor ist der VfL nun alleiniger Zweiter und hat drei Punkte Luft nach hinten.


Jetzt ist Länderspielpause und die zweite Runde des DFB-Pokals.