Leverkusen - Wolfsburg: Oliver Glasner zufrieden mit seiner Truppe

Wolfsburgfans

Im Spitzenspiel am 18. Spieltag der Fußball Bundesliga gewann VfL Wolfsburg bei Bayer Leverkusen 1:0. Mit diesem Sieg stehen die Wölfe nun auf dem vierten Tabellenplatz und haben 32 Punkte und sind punktgleich mit Bayer Leverkusen.


VfL-Trainer Oliver Glasner: "Die ersten fünf, sechs Minuten hatten wir großes Glück. Da hat uns Bayer Leverkusen im Spiel gelassen, obwohl sie eigentlich 2:0 in Führung hätten gehen können. Danach haben wir das Tempo mitgehen können, kamen immer besser in die Partie und standen in der Defensive kompakt – wobei wir auch nach vorn gefährlich waren."


In der 35. Spielminute erzielte Riedle Baku per Kopfball das 1:0 für den VfL. Leverkusen wirkte nach dem Seitenwechsel müde und fand keine Mittel gegen kompakt stehende Wolfsburger, die immer wieder für Entlastung sorgen konnten. Beste Möglichkeiten auf die Vorentscheidung vergab der sonst unauffällige VfL-Torjäger Wout Weghorst per Kopf (53.) und nochmal freistehend gegen Lukas Hradecky (67.).


VfL-Trainer Oliver Glasner: "In der zweiten Halbzeit war Leverkusen zwar am Drücker, aber wir haben keine wirkliche Torchance mehr zugelassen. Ich hätte mir noch ein bisschen mehr Entlastung gewünscht, dennoch großes Kompliment an die Jungs für ihre taktische Disziplin und ihr läuferisches Engagement."


Bayer 04 Leverkusen: Hradecky – Bender (46. Fosu-Mensah), Tah (74. Baumgartlinger), Tapsoba, Sinkgraven – Aranguiz (74. Demirbay), Wirtz, Amiri (74. Bellarabi) – Diaby, Alario, Bailey


VfL Wolfsburg: Casteels – Mbabu, Lacroix, Brooks, Otavio – Schlager (90.+4 Bialek), Arnold – Baku (83. Guilavogui), Gerhardt, Steffen (61. Brekalo) – Weghorst


Tor: 0:1 Baku (35.)

Gelbe Karten: Alario / Lacroix

Schiedsrichter: Marco Fritz (Köln)


Stimmen zum Spiel Leverkusen - Wolfsburg