Dashboard

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Board - Stammtisch

5.696

Wolf

Offiziell: Oliver Glasner neuer Trainer in Wolfsburg

4

sassie

Herzlichen Glückwunsch

569

Wolf

Statistik zum Wolfsburgfans Board

1.337

sassie

Bundesliga, 30. Spieltag: VfL Wolfsburg gegen Eintracht Frankfurt

14

sassie

Neueste News

  • Neu

    Oliver Glasner wird zur Saison 2019/20 neuer Cheftrainer beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg. Das teilte der Verein am Dienstagmittag mit. Oliver Glasner hat bei den Wölfen einen Dreijahresvertrag bis 2022 unterschrieben und wird damit im Sommer Nachfolger von Bruno Labbadia. Der 44-jährige gebürtige Salzburger kommt vom österreichischen Erstligisten LASK, mit dem er derzeit in der Bundesliga den zweiten Tabellenplatz hinter RB
  • Neu

    Zum Abschluss des 30. Spieltags in der Fußball-Bundesliga haben sich der VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt mit einem 1:1 unentschieden getrennt. Erst spät fielen beide Tore. Eintracht ging durchde Gutman in der 78.Spielminute mit 1:0 in Führung. Erst kurz vor dem Spielende erzielte Brooks den verdienten 1:1 Ausgleich. Für Wolfsburg, das nun vier Punkte hinter dem Sechsten Hoffenheim liegt, geht es am Sonntag (15.30 Uhr) in Hoffenheim
  • Neu

    Für Wolfsburg bestand heute die Möglichkeit, die Führung im Titelrennen auf vier Punkte auszubauen. Bayern hatte ja in Sand am Mittwoch den Sieg verpaßt und mit dem Unentschieden zwei wichtige Punkte liegen gelassen. Für die Zebras begann der Tag nicht so gut. Ihr Bus streikte in Braunschweig und sie mußten mit Taxis anreisen. Ewa Pajor absolvierte heute ihren Bundesligaeinsatz. Und in einem war sie immer beständig, im Toreschießen. In…

Nachrichten

  • Neu


    Oliver Glasner wird zur Saison 2019/20 neuer Cheftrainer beim Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg. Das teilte der Verein am Dienstagmittag mit.

    Oliver Glasner hat bei den Wölfen einen Dreijahresvertrag bis 2022 unterschrieben und wird damit im Sommer Nachfolger von Bruno Labbadia. Der 44-jährige gebürtige Salzburger kommt vom österreichischen Erstligisten LASK, mit dem er derzeit in der Bundesliga den zweiten Tabellenplatz hinter RB Salzburg einnimmt.

    Oliver Glasner übernimmt | VfL Wolfsburg
  • Neu


    Manager Jörg Schmadtke bestätigt, mit Trainer Oliver Glasner und Abwehrspieler Kwvin Mbubu im Grundsatz einig zu sein. So soll Oliver Glasner nach Ostern bestätigt werden. Der schweizer Verteidiger Kevin Mbubu kostet wohl je nach Quelle bis zu 10 Millionen Euro Ablöse und soll einen Vertrag für drei oder vier Jahre erhalten. Aber bestätigt wurde es noch nicht. An seiner Seite wird wohl Jérôme Roussillon stehen und so dann das internationale Geschäft anzupeilen falls es diese Saison…
  • Neu


    Nach der Niederlage in Leipzig rutschte die Mannschaft auf Platz 9 in der Tabelle ab. Und am Ostermontag steht das nächste Hammerspiel an. Zu Gast ist der Tabellenvierte Eintracht Frankfurt. Natürlich sollten unsere Jungs nicht alle drei Topspiele in Folge verlieren. Also gegen Frankfurt oder/und Hoffenheim sollten Punkte her. Die Bilanz in den letzten Begegnungen läßt auch Hoffnung zu. Selbst in den beiden Katastophensaisons gab es Siege. In 39 Spielen bisher gab es 18 Siege, 13…

  • Wir haben wieder zwei zersplitterte Spieltage. Auf der einen Seite ist es toll das der deutschen Frauenfußball eine besondere Klasse darstellt. Auf der anderen Seite ist es aber auch traurig, das man die Terminplanung noch immer nicht im Griff hat und UWCL und Liga gleichzeitig stattfinden.Diesmal trifft es zwar die Bayern, aber auch der VfL kann da ein Lied singen. Am Ostermontag empfängt Wolfsburg die Frauen aus Duisburg. Das Hinspiel am 8. Spieltag konnten unsere Frauen nur knapp mit 2:1…

  • Heute stand das Stadtderby in der Regionalliga an. Lupo Martini hatte Tabellenführer VfL Wolfsburg II zu Gast. Das Schlußlicht hatte wie erwartet keine Chance. Und es war auch noch verhext. Gleich in der 2. Minute unterlief Jungk ein schwerer Fehler. Er lenkte den Ball zum 0:1 ins eigene Tor. Die Jungwölfe führten. So blieb es bis zur 35. Minute. Dann hatte Kramer seine phantastischen zehn Minuten. In der 35., 41. und 45. Minute traf er gleich dreimal und es ging mit 0:4 in die Pause.

    Und…