Champions League 2017/2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • FC Chelsea : FC Barcelona 1:1

      Messis Premieren-Tor – Barça schafft Remis beim FC Chelsea

      Lionel Messi hat mit seinem ersten Tor gegen den FC Chelsea dem FC Barcelona eine gute Ausgangslage für den Einzug ins Viertelfinale der Champions League verschafft.

      Torschützen
      1:0 Willian (62., Rechtsschuss, E. Hazard)
      1:1 Messi (75., Linksschuss, Iniesta)

      Stadion:
      Stamford Bridge, London

      Zuschauer:
      37741

      Schiedsrichter:
      Cüneyt Cakir (Türkei)
    • FC Bayern gegen Besiktas Istanbul 5:0

      Im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale der UEFA Champions League hat sich der FC Bayern eine perfekte Ausgangsposition erspielt. Im Duell mit dem türkischen Meister Besiktas Istanbul setzten sich die Münchner auch in der Höhe verdient mit 5:0 (1:0) durch. Tore: 1:0 Müller (43.), 2:0 Coman (53.), 3:0 Müller (66.), 4:0 Lewandowski (79.), 5:0 Lewandowski (88.)

      Jupp Heynckes: „Wir haben nervös begonnen und zunächst nicht so flüssig kombiniert. Knackpunkte waren der frühe Platzverweis und das 1:0 vor der Pause. In Unterzahl war für Besiktas mehr Laufarbeit notwendig. In der zweiten Halbzeit hatten wir mehr Tempo und mehr Spielfluss. Dann ist es für den Gegner enorm schwer.“


      Aufstellungen:


      FC Bayern
      Ulreich - Kimmich, Boateng, Hummels, Alaba - Martínez - Müller, Vidal (83. Tolisso), James (44. Robben), Coman (81. Ribéry) - Lewandowski


      Besiktas Istanbul
      Fabri – Adriano, Pepe, Vida, Erkin (69. Gönül) – Hutchinson, Medel (85. Arslan) – Quaresma, Talisca, Babel – Vágner Love (57. Tosic)


      Schiedsrichter
      Ovidiu Hategan (Rumänien)


      Zuschauer
      70.000 (ausverkauft)
    • Das Achtelfinale Hinspiele:

      Real Madrid gegen Paris St. Germain 3:1
      Bayern München : Besiktas Istanbul 5:0
      FC Porto gegen Liverpool FC 0:5
      Juventus Turin gegen Tottenham Hotspur 2:2
      FC Basel gegen Manchester City FC 0:4
      Chelsea gegen Barca 1:1
      FC Sevilla gegen Manchester United 0:0
      Schachtar Donezk gegen AS Rom 2:1
    • Viertelfinale: Die Hinspiele

      • FC Sevilla - FC Bayern München 1:2
      • Juventus Turin - Real Madrid 0:3
      • FC Liverpool - Manchester City 3:0
      • FC Barcelona - AS Rom 4:1


      Liverpool wie im Rausch: 3:0 gegen City – auch Barça siegt

      Der FC Liverpool hat den souveränen englischen Tabellenführer Manchester City deklassiert und einen Riesenschritt in Richtung Halbfinale der Fußball-Champions-League gemacht.

      Im zweiten Viertelfinale des Abends wurde der FC Barcelona seiner Favoritenrolle gerecht. Die Katalanen gewannen 4:1 (1:0) gegen die AS Rom und sind wie Liverpool auf einem sehr guten Weg in die Runde der besten vier Teams.

      Zum Spielbericht ==> liverpool-wie-im-rausch-30-gegen-city-auch-barca-siegt <==
    • Halbfinale Champions League: FC Liverpool gegen AS Rom 5:2


      Im ersten Spiel vom Halbfinale in der Champions League haben wir ein Schützenfest gesehen. FC Liverpool gewinnt gegen AS Rom 5:2. Die Ausgangsposition für das Rückspiel nächsten Mittwoch in Rom ist für Trainer Jürgen Klopp und seine Truppe sehr gut. Das Finale ist zum greifen nah.

      30 Minuten hielt die Roma das Geschehen an der Anfield Road offen. 30 Minuten, in denen die Gäste aus Italien, die für Überzahl im Mittelfeld sorgten und mit großem läuferischen Aufwand Liverpool den Platz raubten, durchaus auch Torchancen verbuchten. Dann aber legte Liverpool los. Mohamed Salah traf in der 36. und 45+1 Spielminute und es stand zur Pause 2:0 für die Reds.

      Wer gedacht hatte, dass die AS nach der Pause die Kurve kriegt und der Klopp-Elf Paroli bieten kann, der wurde bitter enttäuscht. Sadio Mané erhöhte in der 56. Minute auf 3:0. In der 61. und 69. Minute machte dann Roberto Firmino mit dem 4:0 und 5:0 den Sieg perfekt.

      Aber die Römer bleiben nicht ganz ohne Erfolg, in der 81. Spielminute traf Edin Dzeko, und in der 85. Spielminute bekamen die Römer noch einen Elfmeter zugesprochen. Diego Perotti erzielte das zweite Tor. Am Ende blieb es beim 5:2 für den FC Liverpool. Das Rückspiel ist nächsten Mittwoch um 20:45 Uhr. AS Rom wird an dem Abend kämpfen und alles geben um eventuell doch noch ins Finale einziehen zu können.

      FC Liverpool gegen AS Rom 5:2

      Torschützen
      1:0 M. Salah (36., Linksschuss, Roberto Firmino)
      2:0 M. Salah (45. + 1, Linksschuss, Roberto Firmino)
      3:0 S. Mané (56., Rechtsschuss, M. Salah)
      4:0 Roberto Firmino (61., Rechtsschuss, M. Salah)
      5:0 Roberto Firmino (69., Kopfball, Milner)
      5:1 Dzeko (81., Rechtsschuss, Nainggolan)
      5:2 Perotti (85., Handelfmeter, Rechtsschuss)

      Anstoß:
      24.04.2018 20:45 Uhr

      Stadion:
      Anfield Stadium, Liverpool

      Zuschauer:
      51236

      Schiedsrichter:
      Dr. Felix Brych (München)


      Am heutigen Mittwochabend erwartet FC Bayern München den alten Rivalen Real Madrid. Spielbeginn in der Allianz Arena ist um 20:45 Uhr.
    • FC Bayern München gegen Real Madrid 1:2. Das war keine Meisterleistung vom FC Bayern München, nach Spielende haben die Bayern verloren. Die meiste Zeit vom Spiel waren sie das bessere Team, hatten bedeutend mehr Chancen, aber nur ein einziges Tor erzielt. Von Cristiano Ronaldo war 90 Minuten lang fast nichts zu sehen.

      In einer hochklassigen und intensiv geführten Partie brachte Joshua Kimmich (28. Minute) die Gastgeber vor 70.000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena in Führung, Marcelo (44.) gelang noch vor der Pause der Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel erzielte der eingewechselte Marco Asensio (57.) den Siegtreffer für Real.

      Nicht nur die bittere Niederlage schmerzt, auch zwei Verletzte Spieler gibt es. Nach 8 Minuten musste Arjen Robben das Feld angeschlagen verlassen. Trainer Jupp Heynckes musste das Team leicht umstellen. Noch vor der Halbzeitpause musste Boateng ebenfalls verletzt ausgewechselt werden. Süle ersetzte den Weltmeister in der Innenverteidigung.

      Für das Rückspiel in Madrid muss sich das Team steigern, am Dienstag um 20:45 Uhr beginnt das Spiel in Spanien.

      FC Bayern
      Ulreich - Kimmich, Boateng (34. Süle), Hummels, Rafinha - Martínez (75. Tolisso) - Robben (8. Thiago), Müller, James, Ribéry - Lewandowski

      Real Madrid
      Navas - Carvajal (67. Benzema), Varane, Ramos, Marcelo - Casemiro (83. Kovacic) - Modric, Kroos - Vazquez, Ronaldo, Isco (46. Asensio)

      Schiedsrichter
      Björn Kuipers (Niederlande)

      Zuschauer
      70.000 (ausverkauft)

      Tore
      1:0 Kimmich (28.), 1:1 Marcelo (44.), 1:2 Asensio (57.)
    • Real Madrid gewinnt das Champions League-Finale mit 3:1 gegen FC Liverpool

      Real Madrid hat es geschafft. Real hat zum dritten Mal in Serie die Champions League gewonnen. Gegen den FC Liverpool gewannen die Königlichen 3:1. Für Jürgen Klopp und seine Truppe kam auch noch Pech hinzu. Top-Star Mohamed Salah verletzte sich in einem Zweikampf mit Sergio Ramos an der Schulter und musste bereits nach 31 Minuten ausgewechselt werden. Ein Bruch im Spiel von Liverpool, das schließlich bis zur Pause zu keiner nennenswerten Offensivaktion mehr kam.

      Zur Pause stand es noch 0:0 und in der 2. Spielhälfte sollten dann auch die Tore fallen. Benzema erzielt in der 51. Minute das 1:0 für Real. Nur 4 Minuten später glich Mané zum 1:1 aus. In der 64. Spielminute versenkte Bale eine Marcelo-Flanke per Fallrückzieher aus zwölf Metern in den linken Torknick. Madrid führte erneut.

      In der 83. Minute schoss Bale aus fast 30 Metern aufs Tor und der 24-Jährige Schlussmann Karius lenkte sich die Kugel trotz freier Sicht selbst ins Tor. Damit war der dritte Titel in Folge und der 13. Gewinn des Landesmeisterwettbewerbs für Real in trockenen Tüchern.

      Torschützen
      1:0Benzema (51., Rechtsschuss)
      1:1S. Mané (55., Rechtsschuss, Lovren)
      2:1Bale (64., Linksschuss, Marcelo)
      3:1Bale (83., Linksschuss, Marcelo)

      Stadion:
      Olympia, Kiew

      Zuschauer:
      61561

      Schiedsrichter:
      Milorad Mazic (Serbien)