betway online sportwetten banner

„Leistungen vermehrt in Siege umwandeln“

    • „Leistungen vermehrt in Siege umwandeln“


      Die Zeit ohne Bundesliga-Fußball neigt sich dem Ende entgegen, denn schon an diesem Wochenende rollt wieder der Ball in den Stadien des deutschen Oberhauses. So auch für den VfL Wolfsburg: Die Grün-Weißen schließen den Spieltag zum Rückrundenauftakt mit dem Duell bei Borussia Dortmund am Sonntag, 14. Januar (Anstoß um 18 Uhr), ab. Trotz der nicht außerordentlich langen Unterbrechung ist sich VfL-Cheftrainer Martin Schmidt sicher, dass seine Mannschaft für die Partie im Ruhrpott bestens gerüstet ist: „Wir sind bereit für dieses Spiel. Die Pause war sehr kurz, die Spieler haben dadurch aber auch nicht so viel verloren und hatten schnell den Wettkampfmodus drin. Die Stimmung ist gut, die Motivation ist sehr hoch und es wird fokussiert gearbeitet – das sind beste Voraussetzungen, um in Dortmund zu punkten.“

      „Dortmund will Spiel bestimmen“

      Doch auch die Borussia will nach einer nicht vollumfänglich überzeugenden Hinrunde nun ein anderes Gesicht zeigen und wird im wohl wieder prallgefüllten ehemaligen Westfalenstadion von den eigenen Anhängern angetrieben. „Dortmund will das Spiel bestimmen und wird direkt loslegen. Sie spielen in ihrer Kathedrale und werden dort von ihren Fans nach vorne gepusht“, betonte Schmidt. Obwohl der BVB kurz vor der Winterpause den Trainer wechselte, hat sich an der Spielanlage unter der Leitung von Peter Stöger indes kaum etwas verändert. „Das 4-3-3- oder 4-1-4-1-System ist geblieben, das Team ist dafür zusammengestellt. Und wenn alles stimmig ist, weiß man auch, dass ein Topfavorit für die Liga am Start steht.“


      Quellen

      1. VfL Wolfsburg News , vfl-wolfsburg.de/info/aktuelle…iege-umwandeln-48690.html