Online Sportwetten bei Betway banner 728x90

16. Spieltag: VfL Wolfsburg gegen VfB Stuttgart 2:0

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 16. Spieltag: VfL Wolfsburg gegen VfB Stuttgart 2:0


      Am 16. Spieltag in der Fußball Bundesliga haben die Wolfsburger wieder drei Punkte geholt. VfB Stuttgart war zu Gast in der Volkswagen Arena. Am Ende stand es 2:0 für die Wolfsburger. Die Treffer von Josuha Guilavogui in der 24. Spielminute sowie Wout Weghorst (44.) sicherten den dritten Heimsieg der aktuellen Spielzeit. Damit blieben die Wölfe auch im fünften Spiel in Folge ungeschlagen

      Bruno Labbadia: Ein sehr, sehr schöner Sieg. Wir wollten unbedingt nachlegen und uns vor heimischen Publikum mit einem Heimsieg in die Winterpause verabschieden. Das ist uns gut gelungen. Wir haben versucht, Stuttgart nicht ins Spiel kommen zu lassen. Auch wenn uns in der zweiten Halbzeit kein Tor mehr gelungen ist, haben wir sehr gut verteidigt und wenig zugelassen. Es war eine tolle Leistung der Mannschaft und es ist ein schönes Gefühl, dass wir jetzt 25 Punkte haben. Darüber können wir uns alle freuen. Zudem haben die Fans heute eine tolle Choreografie gezeigt, das war schon Gänsehaut-Feeling. Jetzt wollen wir regenerieren und auch nochmal am Sonntag in Augsburg etwas raushauen.

      VfL Wolfsburg: Casteels – William, Knoche, Brooks, Roussillon (71. Uduokhai) – Gerhardt, Guilavogui, Arnold (79. Rexhbecaj) – Mehmedi (84. Steffen) – Weghorst, Ginczek

      VfB Stuttgart: Zieler – Aidonis (80. Dajaku), Baumgartl, Kempf, Insua – Ascacibar – Akolo (54. Didavi), Gentner, Donis (46. Thommy), Gonzalez – Gomez

      Tore: 1:0 Guilavogui (24.), 2:0 Weghorst (44.)

      Gelbe Karten: Roussillon / Gonzalez, Aidonis

      Zuschauer: 21.780 am Dienstagabend (18. Dezember) in der Volkswagen Arena

      Schiedsrichter: Robert Hartmann (Ingolstadt)
    • Unsere letzten Spiele waren nicht schlecht, 10 Punkte aus den letzten 4 Spielen kann sich sehen lassen.

      Spiele gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte sind im Moment besonders wichtig. Diese müssen wir gewinnen um der Gefahrenzone fernzubleiben. Bleibt natürlich abzuwarten, was Stuttgart jetzt macht, da sie mal wieder gewonnen haben.
    • Am 16. Spieltag in der Fußball Bundesliga haben die Wolfsburger wieder drei Punkte geholt. VfB Stuttgart war zu Gast in der Volkswagen Arena. Am Ende stand es 2:0 für die Wolfsburger. Die Treffer von Josuha Guilavogui in der 24. Spielminute sowie Wout Weghorst (44.) sicherten den dritten Heimsieg der aktuellen Spielzeit. Damit blieben die Wölfe auch im fünften Spiel in Folge ungeschlagen

      Bruno Labbadia: Ein sehr, sehr schöner Sieg. Wir wollten unbedingt nachlegen und uns vor heimischen Publikum mit einem Heimsieg in die Winterpause verabschieden. Das ist uns gut gelungen. Wir haben versucht, Stuttgart nicht ins Spiel kommen zu lassen. Auch wenn uns in der zweiten Halbzeit kein Tor mehr gelungen ist, haben wir sehr gut verteidigt und wenig zugelassen. Es war eine tolle Leistung der Mannschaft und es ist ein schönes Gefühl, dass wir jetzt 25 Punkte haben. Darüber können wir uns alle freuen. Zudem haben die Fans heute eine tolle Choreografie gezeigt, das war schon Gänsehaut-Feeling. Jetzt wollen wir regenerieren und auch nochmal am Sonntag in Augsburg etwas raushauen.

      VfL Wolfsburg: Casteels – William, Knoche, Brooks, Roussillon (71. Uduokhai) – Gerhardt, Guilavogui, Arnold (79. Rexhbecaj) – Mehmedi (84. Steffen) – Weghorst, Ginczek

      VfB Stuttgart: Zieler – Aidonis (80. Dajaku), Baumgartl, Kempf, Insua – Ascacibar – Akolo (54. Didavi), Gentner, Donis (46. Thommy), Gonzalez – Gomez

      Tore: 1:0 Guilavogui (24.), 2:0 Weghorst (44.)

      Gelbe Karten: Roussillon / Gonzalez, Aidonis

      Zuschauer: 21.780 am Dienstagabend (18. Dezember) in der Volkswagen Arena

      Schiedsrichter: Robert Hartmann (Ingolstadt)