betway online sportwetten banner

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von sassie,

Bundesliga-Wolfsburg.png
Fußball Bundesliga der 23. Spieltag. VfL Wolfsburg: Bayern Münchens Trainer Jupp Heynckes verschaffte heute einigen Leistungsträgern eine Pause. Von einer B-Elf darf man aber nicht reden. So etwas gibt es beim Titelverteidiger wahrlich nicht.

In der 8. Minute war es Daniel Didavi der die VfL-Fans vor dem Stadion ärgerte und zum 1:0 einköpfte. Wieder einmal war es ein Eckball der zu diesem Tor führte. Es wurde aber auch aufgezeigt, wie sinnfrei derartige Fanaktivitäten am Ende sind. Und zu aller Erstaunen führte der VfL zur Pause noch 1:0.

Nun waren alle auf die Antwort vom FC Bayern gespannt. Personell wurde erst mal nicht reagiert. Koen Casteels wurde in der 55. Minute zum Held, als er einen Elfmeter von Arjen Robben an den Pfosten lenkte. Bayern tat sich heute doch spürbar schwer. In der 62. Minute kam Thomas Müller für Thiago. Erst in der 64. Minute gelang es Sandro Wagner für die Bayern zum 1:1 auszugleichen.

In der 67. Minute kam dann Alaba für Franck Ribery. Unabhängig vom Ergebnis sahen wir bis zur 75. Minute auf alle Fälle eine gute Leistung der Wölfe. In der 78. Minute kam dann William für Jung, der wieder behandelt wurde bei den Wölfen. Und Robert Lewandowski kam für Wagner bei den Bayern. Casteels gab wieder einmal alles, um wenigstens einen Punkt gegen den Meister zu retten.

In der Nachspielzeit gab es noch einen Elfmeter für Bayern, den Robert Lewandowski zum 1:2 verwandelte. Eine traurige Niederlage in der Nachspielzeit.


Stadion:
Volkswagen-Arena, Wolfsburg

Zuschauer:
30000 (ausverkauft)

Schiedsrichter:
Sascha Stegemann (Niederkassel)

VfL Wolfsburg
Casteels - Jung (78. William), Knoche, Bruma, Itter - Guilavogui, Arnold - Steffen (84. Osimhen), Didavi, Malli - Origi

FC Bayern
Ulreich - Rafinha, Martínez, Süle, Bernat - Rudy - Robben, Thiago (62. Müller), Tolisso, Ribéry (66. Alaba) - Wagner (79. Lewandowski)

Gelbe Karten
Jung, Steffen, Arnold, Itter / Thiago, Ribéry, Müller


Vorbericht:

Der VfL Wolfsburg empfängt den deutschen Rekordmeister Bayern München am Samstagnachmittag. Die Wölfe müssen unbedingt Punkten, um nicht noch in unmittelbarer Abstiegsgefahr zu gelangen. Für die Roten aus München dürften die Wolfsburger nur eine Zwischenstation zur vorzeitigen Meisterschaft sein. Bayern München ist klarer Favorit im Nachmittagsspiel.




Spielbeginn: 17.02.2018, 15:30
VfL Wolfsburg - Bayern München




Der Direktvergleich der letzten Begegnungen:

22.09.2017 - Bayern - Wolfsburg 2:2
29.04.2017 - Wolfsburg - Bayern 0:6
10.12.2016 - Bayern - Wolfsburg 5:0
27.02.2016 - Wolfsburg - Bayern 0:2
22.09.2015 - Bayern - Wolfsburg 5:1

  • Schiedsrichter: S. Stegemann (Niederkassel)
  • Assistenten: Fischer (Hemer), Neitzel-Petersen (Norderstedt)
  • Vierter Schiedsrichter: Koslowski (Berlin)


Zum Spiel

VfL Wolfsburg: Sollte Verhaegh, der krankheitsbedingt aussetzen musste, ausfallen, steht Jung als Rechtsverteidiger bereit. Hinten links könnte auch Itter für den formschwachen William beginnen.

Bayern München: Vor dem Achtelfinal-Hinspiel gegen Besiktas am Dienstag wird Jupp Heynckes wohl etliche Stars schonen; Thiago feiert nach drei Monaten Verletzungspause sein Comeback.