Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Wolf,

Wolfsburg-DFB Pokal.png
Zehn Spiele war Wolfsburg gegen Essen siegreich mit 35:2 Toren. Aber Achtung, Essen ist bissig und einmal wird das erste Mal sein. Auch die Topleistung von Lea Schüller in der Nationalelf mit vier Toren in einem Spiel lässt aufhorchen.

Doch heute schien Essen nicht den Sahnetag zu haben. In der 17. Minute paßte Ewa Pajor auf Caroline Hansen und die erzielte das 1:0 und hielt die Wölfinnen so auf Erfolgskurs. In der 42. Minute erzielte Pernille Harder nach klasse Zuspiel von Ewa Pajor noch das 2:0. So ging es in die Pause.

In der 47. Minute kam erneut der Ball von Ewa Pajor auf Pernille Harder und die kennt nur den Weg ins Tor. Es stand nun 3:0 und die Fahrkarten nach Köln waren gelöst. Aber Essen sah das nicht so. Sarah Freutel kam in der 56. Minute ins Spiel und verkürzte in der 59. Minute auf 3:1. Sara Gunnarsdottir machte in der 87. Minute mit dem 4:1 den Deckel drauf.


Damit lautet das Finale VfL Wolfsburg gegen Bayern München