Online Sportwetten bei Betway banner 728x90

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Wolf,

Wolfsburg-Bundesliga.png
Das hier veröffentlichte hat nicht im Ansatz etwas mit "Wolf" zu tun und ich distansiere mich mit Hinweis auf das Presserecht und das Urheberrecht ausdrücklich davon.


Das Niedersachsenderby haben die Wolfsburger mit 1:2 verloren. Vor 35.800 Zuschauern traf Maina in der 31. Minute zum 1:0 für H96. Per Elfmeter erhöhte Bebou in der zweiten Halbzeit in der 63. Minute auf 2:0. Weghorst konnte in der 81. Spielminute noch den Anschlusstreffer erzielen. Hannover nimmt drei wichtige Punkte mit und für die Wölfe wird es immer bedrohlicher. Sie rutschen immer weiter nach unten in der Tabelle.

Bruno Labbadia: Mir fällt heute ehrlicherweise nicht viel ein. Mehr Chancen als die, die wir uns heute erspielt haben, können wir uns gar nicht herausspielen. Hannover 96 wollte uns auskontern und hat sehr tief gestanden. Wir haben sehr einfache Fehler gemacht.

Andre Breitenreiter: Natürlich sind wir erleichtert, heute mal wieder einen Dreier eingefahren zu haben. Wir sind von Beginn an echt gut ins Spiel hineingekommen, hatten auch die eine oder andere Möglichkeit, ein Tor zu erzielen. Wir haben kompakt verteidigt, Balleroberungen angestrebt und auch erzielt.

Hannover 96:
Esser – Korb, Anton, Elez, Ostrzolek – Bakalorz, Walace, Maina (74. Weydandt), Sarenren Bazee (70. Albornoz) – Bebou, Wood (87. Haraguchi)

VfL Wolfsburg:
Casteels – William, Tisserand, Brooks, Roussillon – Arnold, Gerhardt, Rexhbecaj (46. Yeboah), Malli – Ginczek (46. Brekalo), Weghorst

Tore:
1:0 Maina (31.), 2:0 Bebou (63., FE), 2:1 Weghorst (81., FE)

Zuschauer:
35.800

Schiedsrichter:
Marco Fritz (Korb)