Online Sportwetten bei Betway banner 728x90

VfL-Frauen schießen sich gegen Gladbach ein

VfL Wolfsburg gegen Borussia Mönchengladbach Knapp 1700 Zuschauer sahen das Spiel Erster gegen Letzter. Stephan Lerch hat ordentlich rotiert, um am Mittwoch auch frische Spielerinnen zu haben. Aber auch so ließen die Wölfinnen nichts anbrennen. In der 18. Minute erzielte Alexandra Popp das 1:0. In der 36. Minute erhöhte Caroline Hansen auf 2:0. In der 40. Minute legte sie auch das 3:0 nach und machte damit den Sack zu.


Nach der Pause ließ es der VfL ruhiger angehen. Schließlich geht es an gleicher Stelle am Mittwoch in der UWCL weiter. Und mit Lyon kommt ein schwerer Gegner. In der 58. Minute traf dann Katharina Baunach zum 4:0 und in der 61. Minute Alexandra Popp zum 5:0. Auch das 6:0 in der 64. Minute ging auf ihr Konto. Wieder brachen die Fohlen nach etwa einer Stunde völlig in sich zusammen. Der VfL nutzte das um das Torverhältnis zu verbessern. Noelle Maritz traf in der 66. Minute zum 7:0. Nach 67 Minuten kam Ewa Pajor für Popp und in der 75. Minute traf sie zum 8:0. Das war auch das Endergebnis.