UWCL: Wolfsburg gewinnt in London mit 0:3

  • Im Stadion san der Stanford Bridge empfangen die Frauen von Chelsea die Frauen des VfL Wolfsburg. Erinnerungen an 2013 und das Finale gegen Lyon werden wach. Damals gewannen die Wölfinnen dank des Elfmeters von Martina Müller. Auch heute war das Spiel wieder recht gut besucht.


    In der 12. Minute gingen die Wölfinnen mit 0:1 durch Zsanett Jakabfi in Führung. Chelsea bemühte sich sehr, aber die Wolfsburgerinnen ließen nicht allzuviel zu. Anna Blässe war heute sehr gut im Bilde und immer an richtiger Position.


    Nach der Pause hatte der ungarische Wirbelwind Zsanett Jakabfi noch nicht genug und erhöhte in der 54. Minute auf 0:3. Man hatte eindeutig den Eindruck, als wollten die Wölfinnen in der UWCL heute schon alles klar machen, um sich dann nach dem DFB-Pokal am Wochenende in der nächsten Woche ein geruhsames Rückspiel in Wolfsburg zu gönnen.


    Die Frauen von Chelsea versuchten dann in der letzten Viertelstunde nochmal Druck aufzubauen. Sie wollten ihre Situation für das Rückspiel nochmal verbessern. Aber da hatten sie die Rechnung ohne den VfL gem