Online Sportwetten bei Betway banner 728x90

Bundesliga, 32. Spieltag: VfL Wolfsburg gegen FC Nürnberg


  • Am 04.05.2019 kommt der Vorletzte nach Wolfsburg. Ein Zuckerschlecken wird das auf keinen Fall. Nürnberg hat gerade Bayern vorgeführt und gezeigt, das sie zu allem entschlossen sind. Aber auch der VfL hat seine Anhänger in Hoffenheim stark überrascht. Mit dem 4:1 im Kraichgau wurde die Tür nach Europa wieder ganz weit aufgestossen. Das Hinspiel in Nürnberg gewannen die Wölfe 2:0. Davor trafen beide in der Liga vier Jahre nicht aufeinander. 2017 im DFB-Pokal zwang der FCN die Wölfe in die Verlängerung, wo der VfL 2:0 gewann.



    04.05.2019 15.30 Uhr VfL Wolfsburg gegen FC Nürnberg


    .


  • Am 32. Spieltag in der Fußball Bundesliga hat der VfL Wolfsburg 2:0 gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen. Vor 22.512 Zuschauern in der Volkswagen Arena erzielte Klaus in der 38. Spielminute die 1:0 Führung für die Wölfe. Per Kopfball traf Tisserand in der 78. Minute zum 2:0 Endstand für den VfL.


    Bruno Labbadia: Ich muss meiner Mannschaft ein riesiges Kompliment machen. Sie hat die vielen Ausfälle sehr gut kompensiert. Neben den beiden Innenverteidigern hatten wir eigentlich nur offensive Spieler auf dem Platz. Das ist wirklich beachtenswert, wie Renato Steffen und Elvis Rexhbecaj die neuen Rollen angenommen haben. Uns war bewusst, dass wir aufgrund der guten Organisation der Nürnberger, die Tore vielleicht nicht unbedingt spielerisch erzielen können. Deswegen lag unsere Chance im Ballverlust des Gegners und das haben wir beim 1:0 hervorragend gemacht. Schön ist auch, dass Felix Klaus getroffen hat, das hat er sich in den letzten Wochen wirklich erarbeitet. Alles in Allem war das ein superschöner Arbeitssieg, den wir gebraucht und unbedingt gewollt haben.


    Weitere Stimmen zum Spiel: „Ein schöner Arbeitssieg“ | VfL Wolfsburg


    VfL Wolfsburg:
    Pervan – Rexhbecaj, Knoche, Tisserand, Steffen (75. Uduokhai) – Gerhardt, Guilavogui, Arnold – Klaus (69. Malli), Mehmedi – Weghorst (84. Ginczek)


    1. FC Nürnberg:
    Mathenia - Bauer, Mühl, Ewerton (73. Margreiter), Leibold - Erras - Löwen, Behrens – Pereira (75. Kubo), Kerk – Ishak (81. Knöll)


    Tore:
    1:0 Klaus (38.), 2:0 Tisserand (78.)


    Zuschauer:
    22.512 am Samstagnachmittag in der Volkswagen Arena


    Schiedsrichter:
    Daniel Siebert (Berlin)