Europa League 3. Spieltag: KAA Gent gegen vfL Wolfsburg 2:2

Wolfsburg Flagge

In der 3. Spielminute traf Weghorst zum 1:0 für die Wölfe und bereits in der 24. Minute stand es 2:0. Joao Victor traf aus 15 Metern halblinker Position flach ins rechte Eck. Noch kurz vor der Pause verkürzte Yaremchuk zum 1:2 Halbzeitstand.


Erst in der Nachspielzeit ist das letzte Tor gefallen, es war die 94. Spielminute. Nach einer Flanke von links geht Yaremchuk mit dem Fuß auf Kopfhöhe Tisserands zum Ball und bugsiert so die Kugel ins Tor. 2:2 Endstand.


Oliver Glasner: "Unmittelbar nach dem Abpfiff sind wir aufgrund des späten Gegentreffers natürlich enttäuscht, der sich aber auch in den letzten 15 bis 20 Minuten abgezeichnet hat. Wir konnten uns nicht mehr befreien und rausrücken. In den ersten 35 Minuten war ich dagegen sehr, sehr zufrieden. Da haben wir gut nach vorne gespielt, kompakt agiert. Es haben sich dann allerdings Fehler eingeschlichen und mit dem Anschlusstreffer hat Gent den Glauben zurückgewonnen. In der zweiten Halbzeit haben sie mehr und schneller nach vorne gespielt. Am Ende des Tages sind wir enttäuscht, dass wir die Partie nicht gewonnen haben, weil es möglich gewesen wäre. Wir nehmen den Punkt mit und trauern dem Sieg ein bisschen nach."


KAA Gent: Kaminski – Lustig, Plastun, Ngadeu-Ngadjui, Asare – Kums (87. Dompe), Owusu (60. Bezus), Odjidja, David – Yaremchuk, Depoitre (73. Kvilitaia)


VfL Wolfsburg: Pervan – Tisserand, Knoche, Bruma – William (45. Mbabu), Arnold, Guilavogui, Steffen (79. Roussillon) – Victor, Weghorst, Brekalo (66. Nmecha)


Tore: 0:1 Weghorst (3.), 0:2 Victor (24.), 1:2 Yaremchuk (41.), 2:2 Yaremchuk (90.+4)


Gelbe Karten: Owusu, Odjidja, Asare, Ngadeu-Ngadjui / Weghorst, William, Mbabu


Zuschauer: 18.000 am Donnerstag (24. Oktober) in der Ghelamco-Arena


Schiedsrichter: Sergei Ivanov (RUS)


Am kommenden Sonntag, 27. Oktober, geht es für die Grün-Weißen in die Bundesliga weiter. Ab 15.30 Uhr ist der FC Augsburg zu Gast in der Volkswagen Arena