Fantasy Football wird immer beliebter in Deutschland

Symbolbild

Einige der fiktiven Ligen warten mit echten Spielern aus existierenden Vereinen auf, andere begnügen sich dagegen mit Fantasienamen. Jeder kann sich für den Online Manager entscheiden, der ihm am meisten zusagt. Dies ist einer der Gründe für den großen Erfolg von Fantasy Football. Gerade in den letzten Jahren hat die Popularität von Fantasy Football stark zugenommen. Besonders in Deutschland betätigen sich immer mehr Fußballfans als Boss ihres virtuellen Clubs, um sich regelmäßig mit menschlichen Kontrahenten oder Computergegnern zu messen und um virtuelle Fußballspiele zu spielen.


Um möglichst viele Erfolge als Online Fussball Manager zu feiern, ist es vorteilhaft, sich mit Fußball zumindest ein wenig auszukennen. Das erhöht erheblich die Chancen, sich gute und erfolgreiche Spieler auszuwählen. In der Regel verfügt jeder Online Manager im Fantasy Football zu Beginn über ein bestimmtes Budget, das für alle gleich ist.


Bei einigen Fußballsimulationen tritt das fiktive Team in einem virtuellen Ligabetrieb an, etwa bei Hattrick oder im OnlineFussballManager (OFM). Andere Internetspiele verfügen dank der notwendigen Lizenzen dagegen über reale Bundesligakicker. Bei Comunio, Kickbase oder dem Managerspiel des Fachmagazins Kicker etwa stellt man sich einen eigenen Kader aus existierenden Spielern zusammen, deren Leistungen auf dem grünen Rasen Woche für Woche benotet werden. Die dabei erzielten Punkte entscheiden über Erfolg und Misserfolg beim Fantasy Football.


Die immer größere Beliebtheit der Online Manager liegt auch in der permanenten Verfügbarkeit der Fußballsimulationen begründet. Erforderlich sind lediglich ein Smartphone oder ein Laptop sowie eine funktionierende Internetverbindung, um die App oder das Browsergame zu starten. Schon kann man in die Welt von Fantasy Football eintauchen.


Online Fußball Manager sind gewöhnlich kostenlos, doch bei einigen Simulationen erhält man gegen Bezahlung einige zusätzliche Features. So verfügt man über umfangreiche Statistiken, schnelleres Training, kürzere Verletzungsdauern von Spielern oder es lassen sich bestimmte Taktikformationen speichern.


Jeder der Fantasy Football spielt, kann für sich entscheiden, wie viel Zeit er dafür erübrigen möchte. Bei einem Online Manager wie Goalunited sollte sich jeder mehrmals in der Woche einloggen, da Ligamatches zweimal in der Woche stattfinden, im OnlineFussballManager (OFM) sogar täglich. Andere Simulationen begnügen sich dagegen mit einer Partie pro Woche. So findet jeder den Fantasy Football, der den eigenen Ansprüchen am meisten entspricht.