Frauen-Bundesliga: VfL Wolfsburg siegt wieder deutlich

Bundesliga

Direkt die erste Aktion war erfolgreich. Svenja Huth auf Ewa Pajor und die versenkt den Ball in der ersten Minute zum 1:0. Pernille Harder legte in der 11. Minute das 2:0 nach. Lara Prasnikar antwortete in der 12. Minute mit dem 2:1. Alexandra Popp ließ in der 14. Minute das 3:1 folgen. In der 43. Minute sah Johanna Elsig von Potsdam auch noch gelbrot. Dann passierte lange nichts. In der 80. Minute zeigte dann Zsanett Jakabfi, das sie auch da ist und erzielte das 4:1. Ewa Pajor setzte dann auch den Schlußpunkt mit dem 5:1.