U21-Nationalspieler unterschreibt beim VfL Wolfsburg einen Fünfjahresvertrag

News Symbolbild

Der dritte Neuzugang für die Saison 2022/2023 steht fest. Vom 1. FC Nürnberg stößt das Defensivtalent Kilian Fischer zum VfL Wolfsburg.

Der 21 Jahre alte U21-Nationalspieler, der vielseitig einsetzbar ist und bevorzugt auf der Position des Rechtsverteidigers spielt, erhält beim VfL Wolfsburg einen bis 30. Juni 2027 datierten Fünfjahresvertrag.

Im Team von Cheftrainer Niko Kovac trägt er künftig die Rückennummer 2. „Kilian hat eine tolle und rasante Entwicklung hinter sich. Er ist hochtalentiert, physisch stark, bringt viel Tempo mit sowie eine sehr professionelle Einstellung. Er ist bereit, in der Bundesliga den nächsten Schritt in seiner Karriere zu machen“, so VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer. „Wir freuen uns sehr, dass er sich für den VfL Wolfsburg entschieden hat und sich mit unseren Vorstellungen und Zielen voll identifiziert.“

„Topniveau in einem ruhigen Umfeld“

Fischer, geboren im unterfränkischen Miltenberg, stammt aus der Jugend des TSV 1860 München. Bei den Löwen durchlief er sämtliche Nachwuchsteams und empfahl sich über die zweite Mannschaft für einen Wechsel zu Türkgücü München, wo er den Aufstieg in die 3. Liga miterlebte. Nach zwei Jahren schloss sich Fischer im Sommer 2021 dem 1. FC Nürnberg an. Für die Franken kam er in der vergangenen Zweitligasaison 20 Mal zum Einsatz, zudem bestritt er bislang zwei Partien für die DFB-U21.

„Die Voraussetzungen in Wolfsburg sind für einen jungen Spieler unglaublich. Hier kann man sich auf einem Topniveau in einem ruhigen Umfeld entwickeln. Und genau das ist mein Ziel: Hier die nächsten Schritte zu gehen und zu einem Bundesligaspieler zu werden“, so Fischer. Für die neue Saison hatte der VfL bereits Jakub Kaminski sowie Patrick Wimmer unter Vertrag genommen.

ots