VfL Wolfsburg-Frauen

Wolfsburger-Frauen spielen 0:0 gegen Slavia Prag

Im vorletzten Spiel der UEFA Women`s Champions League spielten die Frauen vom VfL Wolfsburg im AOK Stadion gegen Slavia Prag nur 0:0. Viele Chancen, aber keine Tore. Das Tor von Slavia Prag, wie zugenagelt. Am Ende reicht es nur zu einem torlosen Unentschieden.

Am nächsten Donnerstag ist das letzte Spiel in der Gruppenphase der Champions League. Um 18.45 Uhr spiele sie auswärts bei St. Pölten. Den Sprung in die K.o.-Phase hatten sich die Wölfinnen bereits am vergangenen Spieltag gesichert.

Tommy Stroot: „Wir machen sehr viel sehr gut und hatten auch einen guten Grip auf Slavia – auch im Defensivbereich, wo wir den Ball in sehr vielen Situationen sehr schnell zurückbekommen haben und dadurch im Ballbesitz strukturell gute Möglichkeiten hatten, uns Top-Torchancen rauszuspielen. Uns ist es aber nicht gelungen, aus über 30 Torschüssen Ertrag rauszuholen. Das nervt mich und unsere ganze Gruppe, weil es nichts Schlimmeres gibt, als Spiele nicht zu gewinnen.“

Aufstellungen und Daten zum Spiel

VfL Wolfsburg: Frohms – Wilms, Hendrich, Janssen, Rauch – Oberdorf (62. Hegering), Lattwein, Popp – Waßmuth (62. Brand), Pajor (75. Bremer), Jonsdottir (75. Blomqvist)

SK Slavia Prag: Lukasova – Vesela, Necidova, Bartovicova, Khyrova – Keene, Tenkratova – Cerna (87. Abrahamsson), Kozarova, Ruzickova (71. Slajsova), – Nekesa (90. Divisova)

Tore: keine

Gelbe Karten: keine

Schiedsrichterin: Henrikke Nervik (Norwegen)

Zuschauer: 2.315 am Freitagabend im AOK Stadion