Wolfsburg gewinnt im Testspiel 5:4 gegen SC Paderborn

© Vividz Foto | Fotolia

Kurz vor dem Beginn der Rückrunde gab es noch einmal ein Testspiel in der Wolfsburger Volkswagen Arena. Der VfL Wolfsburg gewann 5:4 gegen den Zweitligisten SC Paderborn.

Wout Weghorst erzielte in dem Spiel drei Tore (10., 25., 29.). Des Weiteren trafen Maximilian Philipp (22.) und Renato Steffen (49.) für die Wölfe. Zwischenzeitlich führten die Wolfsburger 4:0. Zur Pause stand es bereits 4:2. Am Ende lag der Endstand bei 5:4.

Die Tore erzielten: 1:0 Weghorst (10.), 2:0 Philipp (22.), 3:0 Weghorst (25.). 4:0 Weghorst (29.), 4:1 Platte (34.), 4:2 Michel (FE, 37.), 5:2 Steffen (49.), 5:3 Yalcin (58.), 5:4 Pröger (81.)

VfL WolfsburgCasteels (61. Pervan) – Lacroix (56. van de Ven), Bornauw (61. MacNulty), Brooks (61. Lang) – Baku (61. Mbabu), Roussillon (61. Mazzone) – Arnold (61. Bastin), Gerhardt (61. F. Nmecha), Philipp (46. Steffen), Waldschmidt (61. Ginczek)– Weghorst (61. Bialek)

SC Paderborn 07 (1. HZ): Huth – Ananou, van der Werff, Heuer, Carls – Schallenberg, Schuster, Justvan, Muslija – Michel, Platte

SC Paderborn 07 (2. HZ): Zingerle – Dörfler, Correia, Henke, Yalcin, – Mehlem, Thalhammer, Pröger, Stiepermann – Srbeny, Cuni

VfL-Trainer Florian Kohfeldt

„Wir hatten einige gute Gegenpressing-Situationen mit Ballgewinn und wir haben mindestens drei sehr schöne Tore aus dem Spiel heraus geschossen. Dann kriegen wir drei Gegentore, wo wir versucht haben, mutig zu spielen, aber die falschen Entscheidungen getroffen haben. Das sind Gegentore, die muss man in einer gewissen Entwicklung akzeptieren.“

Quelle: VfL Wolfsburg